Corona-Schutzimpfung

Hier können Sie Termine für das Impfzentrum Burg buchen.

Corona Schutzimpfungen

Die Priorisierung der Coronavirus-Impfverordnung wurde am 7. Juni 2021  aufgehoben. Alle Bürgerinnen und Bürger können sich ab sofort um einen Impftermin bemühen. Die Regelung betrifft sowohl das Impfen bei Ärztinnen und Ärzten als auch die Impfzentren Sachsen-Anhalts. 

Termine für Impfungen im stationäre Impfzentrum in Burg werden über das Buchungsportal "Corona-Schutzimpfungen" vergeben.

Im Landkreis stehen die Impfstoffe der Hersteller BioNTech/Pfizer und AstraZeneca zur Verfügung. Welches Vakzin verimpft wird, richtet sich sowohl nach dem Alter der jeweiligen Person als auch nach deren Gesundheitszustand.

Die erste Corona-Schutzimpfung haben im Jerichower Land bisher 40.344 Personen erhalten sowie 21.162 die Zweitimpfung. Dies entspricht bei der Erstimpfung 45,03 Prozent der Landkreis-Bevölkerung und 23,62 Prozent bei der Zweitimpfung (Stand: 9. Juni 2021)

Seit 7. Juni 2021 ist die Priorisierung der Coronavirus-Impfverordnung aufgehoben. Alle Bürgerinnen und Bürger können sich ab sofort um einen Impftermin bemühen. 

Die Termine für das stationäre Impfzentrum in Burg können weiterhin über das Buchungsportal gebucht werden. Um die Wartezeiten vor Ort so gering wie möglich zu halten, wird darum gebeten pünktlich zum angegebenen Termin, aber nicht zu früh, zu erscheinen. Terminverlegungen sind aktuell nicht möglich. Der Zeitraum zwischen der Erst- und der Zweitimpfung beträgt bei einem mRNA-Impfstoff sechs Wochen und bei einem Vektorimpfstoff zwölf Wochen.

Aufgrund der anstehenden Zweitimpfungen sind Termine für Erstimpfungen aktuell nur in geringem Umfang möglich. Pro Woche erhält der Landkreis 2.400 Impfdosen, ca. ein Viertel davon können für Erstimpfungen eingesetzt werden.

Bitte bringen Sie zur Impfung folgende Dokumente mit:

  • Impfausweis
  • Personalausweis
  • Versicherungskarte.

Die Corona-Schutzimpfung werden im Landkreis mit zwei verschiedenen Vakzinen vorgenommen. Die entsprechenden Aufklärungs- und Einwilligungsbögen sind vor der Injektion vom Impfwilligen zu unterschreiben beziehungsweise offene Fragen vorab mit dem Arzt zu klären.

Allgemeine Informationen   

Schutzimpfung gegen Covid-19 mit mRNA-Imfpstoff (Biontech/Pfizer)

Schutzimpfung gegen Covid-19 mit Vektor-Imfpstoff (AstraZeneca)

Aufklärung in leichter Sprache

 

Arbeitgeberbescheinigung für Lehrer und Erzieher der Kindertagesreinrichtungen

Wie schnell bekomme ich einen Termin?

Gemäß der Verfügbarkeit des Impfstoffs werden die Termine vergeben. Für einen umfassenden Schutz sind bei den aktuell verwendeten Impfstoffen zwei Impfungen notwendig. Beide Termine werden zusammen vergeben. Wenn Sie einen gebuchten Termin doch nicht wahrnehmen können, sagen Sie diesen bitte rechtzeitig ab.

Wie werden Pflegebedürftige, die zu Hause betreut werden, und älter als 80 Jahre sind, geimpft?

Soweit es möglich ist, sollte ein Termin in einem Impfzentrum wahrgenommen werden. Die Begleitung durch einen Angehörigen oder gesetzlichen Betreuer ist möglich. Die mobilen Impfteams sind derzeit in Pflegeeinrichtungen unterwegs. Diese Impfungen laufen parallel weiter. In einigen Landkreisen gibt es aktuell Überlegungen in der Fläche auch Schulen oder Dorfgemeinschaftshäuser als Anlaufstelle für die Älteren anzubieten. Dort sollen die mobilen Teams dann Impfungen vornehmen.

Wie lange dauert der Termin im Impfzentrum?

Sie müssen zum vereinbarten Termin im Impfzentrum sein. Für den Termin, Kontrolle der Nachweise, Beratung, Impfung und Nachbeobachtung sollte zunächst etwa eine Stunde eingeplant werden.


Weitere Fragen und Antworten zur Corona-Schutzimpfung können hier eingesehen werden. 

Weitere Informationen zur Schutzimpfung

Einblick in das Imfpzentrum in Burg