Baumaßnahmen in Nedlitz und Pöthen

Mit dem Start der Sommerferien hat die Fahrbahnsanierung der B 246 zwischen Nedlitz und dem Abzweig Woltersdorf begonnen. Die Baumaßnahme wird von der Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt durchgeführt und ist in zwei Abschnitte unterteilt. Aufgrund einer technischen Störung verzögern sich die Baumaßnahmen auf der B 246 zwischen dem Abzweig Woltersdorf und dem westlichen Teil der Ortsdurchfahrt Nedlitz. Damit verschiebt sich die geplante Fertigstellung der am 1. August 2022 beginnenden Maßnahme voraussichtlich auf den 24. August 2022. Bis zum Baustart ist die B 246 für den Anliegerverkehr nutzbar. Die Bauarbeiten im östlichen Teil der Ortsdurchfahrt Nedlitz samt der Abzweige nach Pöthen und Büden konnten zwischenzeitlich abgeschlossen und der Bereich für den Verkehr freigegeben werden.

Die überörtliche Umleitung verläuft ab Landhaus Zeddenick über die L52 bis zum Kreuz Körbelitz und von dort weiter über die B1 in Richtung Magdeburg - in der Gegenrichtung umgekehrt.   

Ab 1. August 2022 beginnt dann auch der zweite Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt Pöthen (K 1220). Dieser erstreckt sich im südlichen Bereich der Ortschaft Pöthen vom Thälmannplatz bis zum Ortsausgang in Richtung Gommern. Der Wahlitzer Weg sowie die Straße nach Karith sind dann aus Richtung Nedlitz für Anwohner wieder befahrbar und die eingerichteten Umfahrungen für Anlieger der Ortschaften Pöthen und Karith über die landwirtschaftlichen Wege nördlich von Pöthen werden wieder aufgehoben. Von Gommern kommend wird die Zufahrt nach Pöthen für den Verkehr gesperrt. Anlieger können die Ortschaften Pöthen und Karith weiterhin über das südliche Wegenetz erreichen. Die großräumige Umleitung für den überörtlichen Verkehr bleibt bestehen.